Was ist Absolutismus?

Absolutismus ist eine Staatsform innerhalb von Monarchien, die von einem alleinigen Herrscher in der Regel bestimmt wird.

Absolutismus als Staatsform

Der berühmteste Vertreter des höfischen Absolutismus war der französische König Ludwig XIV. Besonders kennzeichnend für seine Herrschaft war sein eigenes Verständnis von einer vollkommenen Macht, losgelöst von jeglichem Einfluss der einzelnen Stände. So wird Luwig XIV auch heute noch oftmals als “Sonnenkönig” bezeichnet, da er selbst davon überzeugt war, dass sogar die Sonne lediglich um ihn kreiste.

Insgesamt kann man sagen, dass der Absolutismus von 1648 bis zur französischen Revolution im Jahr 1789 die Staatsform der meisten europäischen Länder war. Es gab zwei Formen des Absolutismus. Den höfischen Absolutismus, zu dem auch die Regentschaft Ludwig XIV zählte und den aufgeklärten Absolutismus, die

Die Epoche des Absolutismus wird heute als Zeitalter des Barock bezeichnet.

Die Epoche des Absolutismus wird heute als Zeitalter des Barock bezeichnet.

Herrschaftsform von Friedrich II. in Preußen.

Heute bezeichnet man die Epoche des Absolutismus allerdings eher als Zeitalter des Barock.

Absolutismus in der heutigen Zeit!

Auch noch heute gibt es in diversen Ländern die Regierungsform des Absolutismus. Im Vatikan beispielsweise ist der alleinige Machthaber der Papst, jedoch mit dem kleinen Unterschied, dass dieser einzig und allein die Lehre der Kirche verfolgt. Aber auch im Oman herrscht in der heutigen Zeit noch der Absolutismus. Qabus ibn Said ist dort der alleinige Machthaber und Bestimmer über das Land. Auch er besitzt die alleinige Staatsgewalt und trifft alle Entscheidungen in seinem Reich ganz alleine ohne auch nur jemand anderes Fragen zu müssen. Er ist zugleich auch der Finanz, Außen- und Verteidigungsminister seines Landes. Jedoch an hat vergangenes Jahr angekündigt, dass er die gesamte Regierung seines Landes umgestalten wolle. Wie das am Ende aussehen wird, gilt abzuwarten.

Fest steht, dass Absolutismus für die Bevölkerung des Staates ein großer Nachteil ist. Jedoch kennen viele Bevölkerungen es leider nicht anders und genau deshalb kommt es zu keinerlei Aufständen oder Revolutionen. Es gilt abzuwarten, wie lange sich der Absolutismus in unserer heutigen Zeit noch durchsetzen kann in den wenigen Ländern auf dieser Welt wo es noch so ist.