Staatsformen

Staatsformen sind in der Regel in der Verfassung verankerte Organisationsformen eines Staates und somit in erster Linie das wichtigste Merkmal der Grundordnung des Staates. So beziehen sich die Staatsformen auf die Tatsache, wie das Staatsoberhaupt gewählt wird bzw. welche äußere wie innere Erscheinung der Staat trägt bzw. präsentiert.

Die verschiedenen Staatsformen – von Monarchie bis Diktatur

Die Monarchie regelt die Nachfolge des Staatsoberhauptes durch die Erbfolge, welche als Erbmonarchie bezeichnet wird bzw. durch die Wahl, welche als Wahlmonarchie betitelt wird. Unter der Monarchie ist auch der Absolutismus möglich, welcher durchwegs von einem Herrscher ausgeführt wird, welcher zudem in “Höfischen Absolutismus” wie auch dem Aufgeklärten Absolutismus eingeteilt wird.Bei der Republik hingegen wird das Staatsoberhaupt durch eine Wahl auf bestimmte Zeit legitimiert. Die Ordnung der Wahl wie auch die Frist der Dauer wird im Vorfeld demokratisch abgestimmt und gilt als verfassungsrechtlich anerkannt.

Es gibt jedoch den Einheitsstaat, welcher durchwegs durch die Staatsgewalt zentralisiert wird wie auch den Bundesstaat, wo sehr wohl staatsrechtliche Kriterien erfüllt werden, jedoch die Staatsgewalt zwischen dem Gesamtstaat bzw. Einheitsstaat wie dem Gliedstaat aufgeteilt wird.

Ebenso gibt es den Gottesstaat in der islamisches Republik wie auch die Volksrepublik. Bei der Volksrepublik herrscht ein Einparteiensystem, welches in der Regel kommunistisch beherrscht bzw. autokratisch regiert wird.
Das Einparteiensystem ist die diktatorische Herrscht, welche durch eine Partei erfolgt. Das Land ist oftmals durch realsozialistische wie faschistische Vorgehensweisen geprägt.

Ebenso ist eine der Staatsformen die Anarchie, welche jedoch auf Grund der Tatsache, “sich an keine Regeln halten zu müssen”, offiziell nicht als Staatsform angesehen werden kann bzw. wird.

Die heutigen Staatsformen und ihre Länder

Die Republik Deutschland ist eine Republik, welche durch die parlamentarische Demokratie bestimmt wird. Beim Iran hingegen handelt es sich um eine islamische Republik, welches durch die islamische Theokratie bestimmt wird. Das Königreich Schweden ist eine parlamentarische Monarchie. Die Vereinigten Staaten von Amerika sind hingegen eine Republik, welche ebenfalls durch eine parlamentarische Demokratie beherrscht wird, jedoch im Unterschied zu Deutschland ein präsidentielles Regierungssystem aufweist, während in Deutschland ein parlamentarisches Regierungssystem vorherrscht.